Home

239a StGB teleologische Reduktion

§ 239: Der erpresserische Menschenraub und die Geiselnahm

Die Rechtsprechung nimmt eine teleologische Reduktion des Wortlauts vor: Vergleicht man die Entführungsalternative, bei der das Opfer mittels einer Ortsveränderung in hier: teleologische Reduktion (+), Bemächtigungsakt und Nötigungshandlung stellen ein und die-selbe Handlung(Vorhalten der Waffe) dar, dem Bemächtigungsakt kommt keine

III. Strafbarkeit des C gem. § 231 StGB 1. Tatbestand a) Objektiver Tatbestand Das Verhalten des C erfüllt den objektiven Tatbestand des § 231 StGB b) Subjektiver b) Teleologische Restriktion 163 In Anbetracht der Weite der Formulierungen, insbesondere in den 3, 4 und 6 wird vor dem Hintergrund des hohen Strafrahmens des § 306 Bei Geschäften, die der Befriedigung notwendiger Lebensbedürfnisse dienen (so z.B. der Besuch beim Arzt bzw. das Einkaufen von Lebensmitteln), wird überwiegend erneut im Teleologische Reduktion des Begriffs der Wohnung gemäß § 306 a 1 Abs. 1 Nr. 1 StGB. Zudem stellt sich im Rahmen des § 306 a Abs. 1 Nr. 1 StGB die Frage Problem - Teleologische Reduktion bei §§ 239a, 239b StGB . Unvollkommen zweiaktige Delikte setzte Delikt in den Erscheinungsformen Versuch und Teilnahme 100 1

Teleologische Reduktion von 239a StGB im Zwei-Personen

Das Rechtswörterbuch von JuraForum.de Bei §§ 239a, 239b StGB kann eine teleologische Reduktion in Betracht kommen. Beispiel für eine teleologische Reduktion: Auch die strafbegründende oder -schärfende teleologische Reduktion. verstößt gegen Art. 103 Abs. 2 GG. Bei der teleologischen Reduktion handelt es sich um die 6 Bücher zum Schlagwort Teleologische Reduktion im Fachgebiet Rechtswissenschaft. Verlag Dr. Kovač. Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher § 239a StGB; § 244 StPO; § 21 StGB externe Fundstelle(n): NStZ 2011, 106. BGH 2 StR 418/10, Beschluss vom 01.09.2010 (LG Frankfurt am Main) Fälschung von von Christoph Schoppe* A. Einführung Nach § 216 StGB wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren bestraft, wer zur Tötung eines anderen Menschen durch dessen

Sterbehilfe: Teleologische Reduktion des § 216 StGB statt Einwilligung! Oder: Vom Nutzen der Dogmatik Zugleich Besprechung von BGH, Urt. v. 25.6.2010 - 2 StR Analogieverbot. Nach dem Analogieverbot darf eine Norm nicht zu Ungunsten des Täters auf einen Fall angewendet werden, der zwar ähnlich, aber gesetzlich nicht Anschließend wollte er das Verhältnis zu §§ 253, 255 StGB wissen und wie die Abgrenzung nach Rsp. und Literatur erfolgt. Anschließend sollte § 250 I Nr. 1 a) StGB Weil ein Raub vorliegt, § 239a aber auf eine Erpressung abstellt. Weil eine teleologische Reduktion im 2 Personenverhältnis erforderlich ist und neben einer stabilen Bemächtigungslage auch ein funktioneller Zusammenhang zwischen der Bemächtigung und der Erpressungshandlung gegeben sein muss Im Hinblick auf den gleichen Strafrahmen wie § 306a I StGB trotz zusätzlicher konkreter Gesundheitsgefährdung wird teilweise eine teleologische Reduktion dahingehend vorgenommen, dass § 306a II StGB nur eigene oder herrenlose Objekte umfasst (Fischer, NStZ 1999, 13 (14)). Derartiges ergibt sich aber weder aus den Gesetzesmaterialien (BT-Ds. 13/7587, S.88) noch zwingend aus der Systematik.

Teleologische Restriktion (von lateinisch restringere einschränken) oder teleologische Reduktion bezeichnet als Fachbegriff der juristischen Methodenlehre eines der Mittel oder Instrumente zur Ausfüllung von Gesetzeslücken. Die teleologische Reduktion führt dazu, dass der Rechtsanwender eine Rechtsnorm im Einzelfall nicht anwendet, obwohl die Norm dem Wortlaut nach an sich. I. § 306 I StGB 1. Tatbestand a) Objektiver Tatbestand (+) aa) fremdes Gebäude (+) bb) in Brand setzen (+) cc) (P) Teleologische Reduktion des § 306 StGB? Rspr: zusätzlich zu forderndes Momentum der Gemeingefährlichkeit (+) Kritik: Bei der Brandstiftung handelt es sich um eine qualifizierte Sachbeschädigung, eine Gemeingefährlichkeit ist gerade nicht erforderlich H.M: drohende. Teleologische Reduktion des Betrugstatbestandes aufgrund von Mitverantwortung des Opfers unter besonderer Berücksichtigung des Kapitalanlage- und Kreditbetruges Von Frank Hennings Duncker & Humblot • Berlin. Inhaltsverzeichnis Ginleitung 27 A. Rechtsgeschichtlicher Überblick 19 I. Historische Entwicklung bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts 19 1. Rechtsphilosophischer Hintergrund 21 2. Die.

Rechtsprechung: MDR 1993, 366 - dejure

Teleologische Auslegung; Grammatische Auslegung. Bei der grammatischen (oder grammatikalischen) Auslegung wird streng am Wortlaut des Gesetzes gearbeitet. [Zippelius, § 8 S. 35] In § 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB findet sich etwa der Begriff des gefährlichen Werkzeugs. Hier stellt sich die Frage, ob eine Pistole ein gefährliches Werkzeug ist. Dies bedingt vor dem Hintergrund des geschützten Individualrechtsguts eine teleologische Reduktion des Tatbestandes des § 142 Abs. 1 Nr. 1 StGB dahingehend, dass der Unfallbeteiligte bei dieser Sachlage nicht mehr verpflichtet ist, durch seine weitere Anwesenheit am Unfallort Feststellungen zu seiner Person zu ermöglichen (vgl. allgemein zur teleologischen Reduzierung des Tatbestandes des.

℗ Teleologische Reduktion: Aufgrund des hohen Strafrahmens bedarf es einer einschränkenden Interpretation dahingehend, dass eine gewisse Quantität oder ein gewisser materieller Wert des Tatobjektes vorausgesetzt wird. In Anlehnung an § 315b StGB wird eine solcher bei Sachen von bedeutendem Wert in Höhe von 130 Euro angenommen Qualifikationen zu §306a StGB. • §306c StGB Erfolgsqualifikation bezogen auf §§306, 306a und 306b StGB. • §306d StGB Fahrlässigkeitsstrafbarkeiten • §306e StGB belohnt die Tätige Reue; systematisch und nach Sinn und Zweck ist die Norm dem §24 StGB nachgebildet. • §306f StGB Vorfeldstrafbarkeit zu §§306 ff. StGB.

Erpresserischer Menschenraub, § 239a I 1

  1. Eine einschränkende Auslegung des § 306a Abs. 1 Nr. 1 StGB wegen einer durch lückenlose und zuverlässige Maßnahmen des Täters sicher ausgeschlossenen Gefahr (teleologische Reduktion) scheidet jedenfalls dann aus, wenn der Täter sich nach der Brandlegung/dem Inbrandsetzen vom Tatort entfernt. Denn in diesem Fall entzieht es sich seiner Kontrolle, ob andere Bewohner während seiner.
  2. Teleologische Auslegung. Die teleologische Auslegung fragt nach dem Sinn, Ziel und Zweck der Norm (griech. télos = Ziel, Zweck). Sie ist häufig diejenige Auslegungsmethode, die den Ausschlag für eine bestimmte Interpretation gibt. Welche Schutzrichtung hat die Norm? Welche Konsequenzen ergeben sich folglich für den Regelungsbereich der Norm
  3. Eine weitere wichtige teleologische Reduktion nimmt die Rechtsprechung bei kleinen Gebäuden im Rahmen des § 306a Abs. 1 StGB vor (BGH, 24. April 1975 - 4 StR 120/75). Hat sich der Täter vor der Tat vergewissert, dass sich keine Person im Gebäude befindet, so liegt nicht der Tatbestand des § 306a Abs. 1 StGB vor. Diese Vergewisserung kann regelmäßig jedoch nur dann angenommen werden.
  4. § 164 StGB Falsche Verdächtigung. Nach h.L. zwei Rechtsgüter alternativ (relevant für die Einwilligung! sowie für § 823 Abs. 2 BGB) 1. Das Interesse des Angeschuldigten . 2. Das Interesse der Verfolgungsorgane bzw. des Staates (Rechtspflege) Aufbau des Tatbestandes . Obj. Tatbestand . Tatobjekt: ein anderer (noch lebender) Mensch (falsche Selbstbezichtigung o. Anzeige gegen.
  5. Sterbehilfe: Teleologische Reduktion des § 216 StGB statt Einwilligung! Oder: Vom Nutzen der Dogmatik Zugleich Besprechung von BGH, Urt. v. 25.6.2010 - 2 StR 454/09 * Von Prof. Dr. Tonio Walter, Regensburg I. Einleitung Der 2. Senat des Bundesgerichtshofes hat im letzten Jahr die Sterbehilfe strafrechtlich auf neue Beine gestellt. Sie steht dort sicher und an der richtigen Stelle; aber die.

Die teleologische Reduktion (Rechtsfortbildung praeter legem) 48 a) Inhalt und Voraussetzungen der teleologischen Reduktion 48 b) Arten gesetzlicher Lücken 48 c) Das Verhältnis zur Auslegung 49 II. Die Konkurrenzebene 49 III. Rechtsfolgenlösung 50 1. Minder schwerer Fall 5 0 2. Rechtsfortbildung contra legem 51 C Exkurs: Methodische Vorgehensweise der Rechtsprechung 51 I. Einordnung der. Verbot einer teleologischen Reduktion von Rechtfertigungsgründen Diese würde zu einer Ausweitung der Strafbarkeit führen • Ausweitung von Rechtfertigungsgründen zulässig • Anwendung von ungeschriebenen/ gewohnheitsrechtlichen Rechtfertigungsgründen zulässig (Einwilligung) • Anwendung von zivilrechtlichen Notrechten 7 Strafrecht Grundkurs I : Rechtswidrigkeit . 4. Die. In der Literatur wird teilweise eine teleologische Reduktion des Tatbestandes gefordert, wenn ein Berufswaffenträger (z.B. Polizist) im Rahmen seines Dienstes den Diebstahl begeht. Umstritten ist, in welchem Stadium der Beteiligte die Waffe/das gefährliche Werkzeug mitgeführt haben muss. Der BGH vertritt mittlerweile die Auffassung, dass das Beisichführen der Waffe/des Werkzeuges im Rahmen. 239a, 239b StGB auf sogenannte Zwei-Personen-Verhältnisse (lediglich Täter und Geisel) stellt sich das Problem, dass deren Wortlaut nun auch zahlreiche Fälle von Verbrechen umfasst, für die bereits ein ausdifferenziertes Normsystem existiert. Diese Arbeit untersucht im Rahmen einer teleologischen Interpretation die Struktur der 239a, 239b StGB und deren Verhältnis zu anderen Delikten. § 239a StGB; § 244 StPO; § 21 StGB externe Fundstelle(n): NStZ 2011, 106. BGH 2 StR 418/10, Beschluss vom 01.09.2010 (LG Frankfurt am Main) Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion (fehlerhafte Annahme einer Tat; Fortsetzungszusammenhang: Gesamtvorsatz, natürliche Handlungseinheit); Strafzumessung. § 52 StGB; § 46b StGB; § 152b StGB. BGH 2 StR 128/10, Beschluss vom 11.08.2010.

LÖSUNGSSKIZZE Tatkomplex 1: Der Brand A

  1. Rz. 7. Allgemein wird zudem eine Art teleologische Reduktion des § 142 StGB dahin vorgenommen, dass sich bei dem Verkehrsunfall gerade die Gefahr des Straßenverkehrs verwirklicht haben muss. [12] Es muss sich ein verkehrstypisches Unfallrisiko realisiert haben. Die reine Beteiligung eines Fahrzeugs und der Umstand, dass die Tat im Straßenverkehr begangen wurde, genügen für sich alleine nicht
  2. historische als auch eine teleologische und systematische Auslegung führen bei der hier zu beurteilenden Fallgestaltung zu einer Einschränkung des vom Wortlaut zu weit gezogenen Anwendungsbereichs der §§ 239a, 239b StGB. b) Aus der Entstehungsgeschichte der §§ 239a, 239b StGB in der Fassung des Gesetzes vom 9. Juni 1989 (BGBl. I S
  3. len einen Grund zur teleologischen Reduktion des Wortlauts des Art. 223 StGB sieht. Roß, JZ 2012, 106, weist zu Recht darauf hin, dass die Norm der WRV allein den organisatorischen Fragen im Verhältnis zwischen Religionsgesellschaft und Staat gewidmet und deshalb für die grundrechtliche Bewertung der Beschneidung ungeeignet ist. Gänzlich konträr zu Goerlich/Zabel findet Herzberg, JZ.
  4. ore ad maius). → BGH GSSt 1/92: Leichtfertigkeit bei § 251 StGB FAQ. Was bedeutet Leichtfertigkeit im Strafrecht? Bei welchen Deliktstypen kann.
  5. AW: Eigentumsfrage, Geschäftsführer einer GmbH, § 306 StGB Kommt auf die Größe und die Komplexität der Aufbauten an. Die teleologische Reduktion wird ja nur dann angenommen, wenn sich das.
  6. Durch die Erweiterung der §§ 239a, 239b StGB auf sogenannte Zwei-Personen-Verhältnisse (lediglich Täter und Geisel) stellt sich das Problem, dass deren Wortlaut nun auch zahlreiche Fälle von Verbrechen umfasst, für die bereits ein ausdifferenziertes Normsystem existiert. Diese Arbeit untersucht im Rahmen einer teleologischen Interpretation die Struktur der §§ 239a, 239b StGB und deren.

Brandstiftung, § 306 - Strafrecht Besonderer Teil

  1. e) Teleologische Reduktion 312 aa) Begriff und Bedeutung des »Druckwerkes« als Grundlage des Pressebegriffs 312 bb) Natur der Pressedelikte 313 ce) Reduktionsverbot ? 315 f) Ergebnis 315 g) Die Reduktion im Lichte des Grundrechts der Pressefreiheit 316 aa) Der formale Pressebegriff 316 bb) Schutz vor unrichtiger Information ? 317 h.
  2. (a) Der teleologische Hintergrund dieses Begrundungsansatzes 147 (b)Die Grenzen der teleologischen Auslegung 148 (4) Verfassungskonforme Auslegung des § 8 I S. 2 TPG 149 (5) Zusammenfassende Stellungnahme 150 (6) Praktische Konsequenzen 151 (a) Das Territorialitatsprinzip des § 3 StGB 151 (b) Die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung der.
  3. in. Die Folgen einer teleologischen Reduktion des § 1 Abs. 3 AO 95 1. Der Tatbestand des Betruges 96 a. Pônale MaBnahmen und der Vermôgensbegriff in § 263 StGB 96 aa. Die Auffassung der Rechtsprechung 96 bb. Die Auffassung der h.L 97 ce. Die Auffassung Grauls 97 b. Eigener Ansatz 98 aa. Das Selbstbegûnstigungsprivileg 98 bb. Der Charakter pônaler MaBnahmen 99 (1) Der Schutzzweck des.
  4. Simultanitätsprinzip. Nach dem Simultanitäts­prinzip (Koinzidenz­prinzip) erfordert die Strafbarkeit das gleichzeitige Vorliegen aller Merkmale des Tatbestands, der Rechtswidrigkeit und der Schuld. Das Simultanitäts­prinzip folgt aus §§ 16, 20 StGB ( bei Begehung der Tat) und dem grundgesetzlich verankerten Bestimmtheitsgebot (Art. 103.
  5. Study § 306a StGB flashcards from Jana P.'s class online, or in Brainscape's iPhone or Android app. Learn faster with spaced repetition
  6. Die h.M nimmt eine teleologische Reduktion des § 159 StGB an, da sonst Teilnehmer strenger behandelt würden als Täter. Die h.M. wendet § 159 StGB grundsätzlich nicht an. Die h.M. wendet § 159 StGB an, mildert aber die Strafe nach § 49 StGB. Dozent des Vortrages Versuch der Anstiftung zur Falschaussage (§ 159 StGB) RA Stefan Koslowski. Stefan Koslowski hat in Berlin Rechtswissenschaften.
  7. keine teleologische Reduktion des § 932, da diese Vorschrift nichts mit dem Minderjährigenschutz der §§ 106 ff. zu tun hat also keine teleologische Reduktion des § 932 Abs. 1 S.1 => also hat D von B gutgläubig Eigentum an der X-Box erworben. c) also hat E sein Eigentum an D verloren. II. Ergebnis: § 985 (-) D. § 1007 Abs. 1, Abs. 2 S.1 (-), weder Bösgläubigkeit des D, noch.

Geldwäsche und Verschleierung, § 261 - juracademy

Teleologische Auslegung - kostenlose Urteile und Entscheidungen abrufen - Volltext jetzt online lesen - 450.000+ Urteile insgesamt Selbstbestimmtes Sterben: Für eine teleologische Reduktion des § 216 StGB 407 Helmut Pollähne Verpolizeilichung von Bewährungshilfe und Führungsaufsicht 425 Cornelius Prittwitz Notwehr und Nothilfe: Zwillinge oder (nur) Geschwister von Strafgesetzgebung und Strafrechtsdogmatik? 439 Peter Rödler Menschengerecht - Zur Frage des ‚anthropologischen Minimums' und dessen Bedeutung für.

Schwere Brandstiftung - § 306 a Abs

  1. staltete § 246 I StGB.4 Die Zueignung tritt befreit vom Ballast der Gewahrsams- klausel als zentrales Tatbestandsmerkmal hervor und zwingt so zu ihrer Bestim- mung. 5 Auf scharfe Kritik stößt es jedoch, dass der Gesetzgeber damit die tat
  2. Erpresserischer Menschenraub, § 239a I 1. Fall StGB Bereits in Deinem Kurs Keywords: Teleologische Reduktion Entführen Tätige Reue § 239a IV StGB Erpresserischer Menschenraub § 239a StGB § 239a I 1. Fall StGB § 239a I StGB Erpressungsausnutzungsabsicht Sichbemächtigen. Pfad: Strafrecht Strafrecht BT 2 Delikte gegen die persönliche.
  3. Bei der Einschätzung drohender Gefahren und der Bewertung ihrer Strafwürdigkeit steht dem Gesetzgeber ein Beurteilungsspielraum zu (vgl. BGH, Urteil vom 8. Mai 2014 - 3 StR 243/13, BGHSt 59, 218, 227). Mit Strafdrohungen können in gewissem Umfang auch präventive Zwecke verfolgt werden (vgl. BGH, aaO, BGHSt 59, 218, 231 mwN)
  4. MüKo StGB Bd. 5 | StGB § 306a - beck-online. Münchener Kommentar zum StGB. Band 5. Strafgesetzbuch (StGB) Besonderer Teil. Achtundzwanzigster Abschnitt. Gemeingefährliche Straftaten (§ 306 - § 323c) § 306a Schwere Brandstiftung. A. Allgemeines
  5. Hat der Inhaber einer Sache den Willen, sie als die seinige zu behalten, so ist er ihr Besitzer. § 143 StGB: Teleologische Interpretation: Teleologische Reduktion:§ 879 ABGB. Ein Vertrag, der gegen ein gesetzliches Verbot oder gegen die guten Sitten verstößt, ist nichtig. Herunterladen Speichern. privatrecht methodenlehre grundlagen eiführung rechtswissenschaften. Kurs.
  6. Die Gegenansicht hat den Teilnehmer durch eine teleologische Reduktion des § 371 Abs. 2 Nr. 3 AO aF vom Anwendungsbereich des § 371 Abs. 2 Nr. 3 AO aF ausgenommen [4]. Nach dieser Ansicht könne ein Teilnehmer ungeachtet der Höhe des Hinterziehungsbetrags Straffreiheit durch eine Selbstanzeige erlangen. Rz. 11 [Autor/Stand] Durch die Ersetzung des Begriffs des Täters durch den an der.

Lexikon Jura Onlin

ein gesetzliches Verbot wie bspw. § 285 StGB verstoßen haben. Denn dafür ist mindestens die Kenntnis der Spieler von der Illegalität des Glücksspielangebots erforderlich, was insbesondere in letzter Zeit die Gerichte wiederholt in Frage stellen. Aber selbst bei der Annahme des § 817 S. 2 BGB gehen die Meinungen über das weitere Vorgehen auseinander. Uneinigkeit herrscht darüber, ob. • § 325 Abs. 1 StGB (Tiere, Pflanzen oder andere Sachen) -teleologische Interpretation die dem Eigentümer zu Gute kommt-Eigentum wird nicht so umfassend wie bei §1004 BGB geschützt, sondern nur bzgl. körperlicher Unversehrtheit -geht über Wortlautgrenze hinaus-dehnt Strafbarkeit zu sehr aus-Grenze zu §134 StGB wird verwischt. Kunstgegenstände Beschädigung §303 I. 1.

Theresa Friedrich: Drittvorteile zugunsten des Anstellungsunternehmens im Rahmen des § 299 StGB. - Eine Untersuchung von »quick savings« und ähnlichen Geschäftsgepflogenheiten sowie Kopplungsgeschäften. 1 Abbildungen; 193 S. , 1 Schwarz-Weiß- Abbildungen. (Buch (kartoniert)) - portofrei bei eBook.d Konkurrenzen: Gesetzlich angeordnete Subsidiarität: § 248b StGB tritt zurück, Täter mit - Zueignungsabsicht handelt, also ein Diebstahl (oder eine Unterschlagung) vorliegt. Notwen- dig dabei teleologische Reduktion: die gesetzliche Subsidiarität gilt nur hinsichtlich Delikten mit gleicher oder ähnlicher Schutzrichtung, nicht aber z.B. hinsichtlich Verkehrsdelikten. Eine teleologische Reduktion dieser Norm komme nicht in Betracht. Unabhängig davon verstoße die Forderung nach einer Rückerstattung der Spielverluste nach Ansicht des LG München I gegen den Grundsatz von Treu und Glauben gemäß § 242 BGB. a) Kondiktionsausschluss gemäß § 817 S. 2 BGB. Das Landgericht München I nahm zwar einen Verstoß des Spielvertrags gegen § 4 Abs. 4 GlüStV 2012. • aufgrund teleologischer Reduktion im Familienkreis nicht strafbar • Formalbeleidigung, § 192 StGB: trotz wahrheitsgemäßer Schilderung erfolgt Ehrverletz- ung (z.B. an den Pranger stellen) • str., ob Unwahrheit der Tatsache = ungeschr. Tb-merkmal, wohl h.M.: (+), vgl. § 192 StGB . Hauptkurs Strafrecht Übersicht 23 BT Seite 2 von 2 _____ www.schloemer-sperl.de Juristisches.

Problem - Teleologische Reduktion des § 839 I 2 BGB

Nach allem kann das Strafrecht auch mit der Strafdrohung der §§ 242, 249 StGB gegen Wegnahme des - unerlaubten - Besitzes von Betäubungsmitteln keinen sinnvollen Rechtsgüterschutz darbieten (vgl. Otto in Festschrift für Beulke, 2015, S. 507, 520). Dies spricht vielmehr für eine teleologische Reduktion der Eigentumsdelikte B. Einschränkende Auslegung von § 261 StGB.....116 I. Einschränkende Auslegung von § 261 StGB aus teleologischen Gründen..116 1. Rechtsgutsbegriff und verfassungsrechtliche Erforderlichkeit de sich die teleologische Restriktion keineswegs (mehr) von selbst. I. Einführung in die Problematik Gem. § 348 Abs. 1 StGB macht sich ein Amtsträger wegen Falschbeurkundung im Amt strafbar, der bei der zuständig-keitsgemäßen Aufnahme öffentlicher Urkunden rechtlich erhebliche Tatsachen falsch beurkundet. § 271 StGB erfasst die mittelbare Falschbeurkundung, früher sog. intellektuelle.

Problem - Teleologische Reduktion des § 346 III Nr

(teleologische Reduktion des § 13 II GmbHG) generelle Vermögensvermischung Unterkapitalisierung (str.; BGH ablehnend) Vertragshaftung: Bürgschaft, Schuldbeitritt, Garantie Vertrauenshaftung Deliktshaftung § 826 BGB (BGH, str.) Existenzvernichtung sonstiger Missbrauch GmbH Gesellschafter GmbH Geschäftsführer § 9 GmbHG analog Verlustdeckungs- / Unterbilanzhaftung § 9 GmbHG. Eigene Lösung für § 250 Abs. 1 Nr. la StGB 61 1. Teleologische Reduktion oder restriktive Auslegung? 62. Inhaltsverzeichnis 2. Vergleich mit ausländischen Rechtsordnungen 63 3. Lösung 65 a. Auseinandersetzung mit den verschiedenen Ansichten 66 aa. Kritik an der These der Verfassungswidrigkeit 66 bb. Kritik an den subjektiven Lösungsansätzen 68 cc. Kritik am Ansatz von Maatsch und. Gerade im Unterschied zu dem Wohnungsbegriff des § 306a I Nr. 1 StGB wird diese Auslegung des Wohnungsbegriffes deutlich: Denn aufgrund des hohen Strafmaßes der schweren Brandstiftung wird der Wortlaut teleologisch reduziert, sodass bei der Verwirklichung der Tat der Wohnungsbegriff dahingehend verstanden wir, dass die Wohnung zur Tatzeit bewohnt sein sollte [20] vgl. Heintschel-Heinegg, in. 11. § 266 StGB - Haushaltsuntreue . Stellen Sie die Problematik der Erfassung der Haushaltsuntreue bei § 266 StGB dar, siehe z.B. MüKoStGB/Dierlamm StGB § 266 Rn. 259 ff. 12. § 331 StGB Dritteleinwerbung . Beantworten Sie die Frage, ob die sog. Dritteleinwerbung von § 331 StGB erfasst wird, siehe BGHSt 47, 295 (teleologische Reduktion. 165 StGB erneut novelliert werden. Strafbar nach § 165 Abs 1 Z 1 StGB iF ME ist somit jeder, der Vermögensbestandteile, die aus einer kriminellen Tätigkeit nach § 165 Abs 5 StGB iF ME herrühren, mit der Absicht auf Verheimlichung ihres illegalen Ur-sprungs umwandelt oder einem anderen überträgt. Ebenso strafbar macht sich jemand

Geiselnahme, § 239b StGB - Exkurs - Jura Onlin

Strafanzeige und Steuergeheimnis zur Fussnote * * Regierungsrat Dr. Helmut Nieuwenhuis, Münster I. Problemstellung Kommt es zur Vollstreckung von Steuerschulden, versuchen Steuerpflichtige diesen schwerwiegenden Eingriff gelegentlich mit illegalen Mitteln zu verhindern. Pfändet das Finanzamt Hausratsgegenstände, werden die Pfandmarken eigenmächtig entfernt, was den Tatbestand des. zu BGH 4 StR 303/19 (Bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln - Keine teleologische Reduktion), NJW 2020, 1233; zu BGH 3 StR 221/18 (Zum Vermögensschaden beim Anstellungsbetrug), JR 2020, 255; zu BGH 5 StR 325/19 (Fahrlässige Einfuhr einer größeren Btm-Menge als angenommen), StV 2020, 38 Diebstahl, § 242 StGB - Qualifikation des § 244 I StGB (Gefährliches Werkzeug, Bande, Wohnungseinbruch) - schwerer Bandendiebstahl, § 244a I StGB (Bandenmitgliedschaft eines Gehilfen) - Abgrenzung Raub, § 249 StGB, und räuberische Erpressung, §§ 253 I, 255 StGB - Computerbetrug, § 263 I StGB (unbefugte Verwendung von Daten, Auslegung) Annika Maleen Poschadel/Julian Sigmund, JuS 2019, Der Grundtatbestand des Menschenhandels in § 232 Abs. 1 StGB Im Januar 2014 wurde die Promotionsschrift von Rechtsanwalt Dr. Schaar veröffentlicht. Die Arbeit trägt den Titel Der Grundtatbestand des Menschhandels zur sexuellen Ausbeutung in § 232 Abs. 1 StGB - Versuch einer Rechtsgutsbestimmung und teleologische Reduktion unter besonderer Berücksichtigung des Prostitutionsgesetzes

werkzeuge im Wege einer teleologischen Reduktion aus dem Begriff des ge-fährlichen Werkzeugs herausgenommen werden. Danach ist davon auszuge-hen, dass A den Hammer in erster Linie zum Aufbrechen, aber nicht zur Gewalt- anwendung mitnehmen wollte, sodass der Tatentschluss zu § 244 Abs. 1 Nr. 1 a StGB demnach nicht vorlag. 4. Ein subjektiver Ansatz stellt auf die Sicht des Täters und damit. Recht auf Selbsttötung. Verfassungsmäßigkeit des Erwerbs von Suizid-Arzneimitteln - Jura / Sonstiges - Masterarbeit 2020 - ebook 34,99 € - GRI 28.01.2020 - 4 StR 303/19: Keine teleologische Reduktion des § 30a Abs. 2 Nr. 2 BtMG. Amtlicher Leitsatz: Zur Ablehnung einer teleologischen Reduktion des Tatbestands des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln. Sachverhalt: Das LG Bielefeld hat den Angeklagten wegen bewaffneten unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in zwei Fällen, davon in. von Christoph Schoppe* A. Einführung Nach § 216 StGB wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren bestraft, wer zur Tötung eines anderen Menschen durch dessen ausdrückliches und ernstliches Verlangen bestimmt wurde. Damit berührt die Norm ein rechtspolitisch brisantes Thema: Strafrecht an der Grenze zwischen Leben und Tod. Sie beschränkt die Freiheit des Sterbewilligen. Geben Sie die Abkürzung eines Gesetzes (z.B. StGB, BGB etc.), Begriffe aus dem Titel oder aus dem Gesetzestext in die Suchzeile ein. Sie können auch mit Fundstellen aus dem Bundesgesetzblatt oder mit der Nummer des Fundstellen-Nachweises A des Bundesgesetzblatts (FNA-Nr.) suchen. Alternativ wählen Sie über den Reiter Alphabetische Liste eine Vorschrift aus. Suche. Suche; Alphabet. Liste.

in Richtung einer teleologischen Reduktion. Sinn und Zweck des § 9 Satz 1 FeV sei es, den Zugang zu höheren Fahrerlaub-nisklassen nur stufenweise zu ermöglichen. Es gehe also um schon vorhandene Praxis mit Fahrzeugen einer niedrigeren Klasse, mithin um Befähigung i. S. v. § 2 Abs 5 StVG und nicht um Eignung i. S. v. § 2 Abs 4 StVG. Die Eignung als einziges für die Erteilung der. teleologische Reduktion (-) Argumente * Zwar wirklich nicht im Wortlaut., aber § 346 III 1 Nr. 3 wäre nie anwendbar. Ergibt sich systematisch aus § 357 III 3 BGB * Verbraucher bekommen das Recht auch genommen. Ähnliche Einträge. Schadensersatz, 313 BGB - Strung der Geschftsgrundlage; Versuch, 22 StGB - Rcktritt; Versuch, 22 StGB - Rcktritt: Freiwilligkeit; Versuch, 24 StGB - Rcktritt. Kunstgriff der teleologischen Reduktion zulässig (soge-nannte freie Rechtsfindung praeter legem).16 Diese Unter-scheidung zwischen Auslegung und den übrigen Formen der Rechtsfindung ist zentral für eine korrekte Handha-bung der erlaubten Methodik. 17 14161 In ähnlichem Sinne auf Französisch BGer, 16.10.2013, 1B_338/2013, E. 2.2 : « La loi s'interprète en premier lieu selon sa lettre. StGB & Strafe. Die Geldwäsche und die Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte sind in § 261 StGB unter Strafe gestellt. Das Strafmaß liegt bei einer Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren. In besonders schweren Fällen erhöht sich die Strafe auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zehn Jahre. Unter Strafe gestellt sind auch die Beihilfe und der Versuch.

teleologische reduktion beispie

We are not allowed to display external PDFs yet. You will be redirected to the full text document in the repository in a few seconds, if not click here.click here Einführung in das Recht und die Rechtswissenschaft 10. Januar 2018 - 07.45 bis 09.00 Uhr Simplex sigillum veri. Schopenhauer, Parerga und Paralipomena, Bd.II, § 121 Wintersemester 2017/2018 - Universität Leipzig Juristenfakultä Untersuchung des §299a StGB..... 62. 8 Inhaltsverzeichnis 1. Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens.. 62 a) Bedeutung des Gesetzgebungsverfahrens für die Auslegung des § 299a StGB.

Rechtlichen Grenzen und die Zulässigkeit von Kopplungsgeschäften im Lichte der - Jura - Zivilrecht - Seminararbeit 2016 - ebook 12,99 € - GRI Gesetzgeberischer Murks - der geplante § 184c StGB (Jugendpornografie) von Prof. Dr. Henning Ernst Müller, veröffentlicht am 18.09.2014. Rechtsgebiete: Urheber- und Medienrecht Strafrecht Internetstrafrecht Kriminologie Materielles Strafrecht 45 | 25079 Aufrufe. In dem gestern vorgestellten, bereits vom Kabinett bewilligten Gesetzentwurf zur. inhalt vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xiii einfÜhrung und gang der untersuchun

September 2017 (LG Kempten) Diebstahl mit Waffen (Beisichführen einer Waffe oder eines gefährlichen Werkzeugs: Pfefferspray als gefährliches Werkzeug, Begriff des Beisichführens; keine teleologische Reduktion des Tatbestandes bei konkreter Ungefährlichkeit der Tat; Vorliegen eines minderschweren Falls: revisionsrechtliche Überprüfbarkeit. Gefährliches Werkzeug (Oberbegriff) ist jeder. Ralf Busch Datenschutz beim Täter-Opfer-Ausgleich JR Heft 3/2003 Datenschutz beim Täter-Opfer-Ausgleich ­ teleologische Reduktion einer hypertrophen Regelung (§ 155 b StPO) Von Staatsanwalt Dr. Ralf Busch, Hannover I. Problemstellung Durch das Gesetz zur strafverfahrensrechtlichen Verankerung des Täter-Opfer-Ausgleichs und zur Änderung des Gesetzes über Fernmeldeanlagen vom 20. 12. Strafgesetzbuch (StGB) § 265d. Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben. (1) Wer als Sportler oder Trainer einen Vorteil für sich oder einen Dritten als Gegenleistung dafür fordert, sich versprechen lässt oder annimmt, dass er den Verlauf oder das Ergebnis eines berufssportlichen Wettbewerbs in wettbewerbswidriger Weise zugunsten des. AG Riesa, Urteil vom 24.04.2019 - 9 Cs 926 Js 3044/19 - BeckRS 2019, 11922. Der rücksichtslose Soh